Letztes Wochenende hatte ich Zeit zum Nachdenken. Vier Tage auf der Couch mit einem dicken Hals und Fieber, neben mir Block, Stift und Unmengen an Tee. Meistens Stille, manchmal ruhige Musik. Eine gute Zeit, um auf die letzten Monate Rückschau zu halten, um das Heute zu spüren, das Morgen zu sehen und alles in Einklang zu bringen.
Kurz: Eine gute Zeit, um in mich zu gehen.

Reboot. So eine Angina hat ja doch auch ihre guten Seiten.

Eigentlich sollte es nicht einer Krankheit bedürfen, um innezuhalten und den Standort neu zu bestimmen, in meinem Fall war es halt so. Und es hat mich weitergebracht, näher an mein Ziel. Ja, ich glaube, es war die schönste Angina, die ich je hatte.

Als Ergebnis daraus wird mein Blog ein paar sanfte Veränderungen erfahren. Nichts Großes, aber trotzdem näher dran an meiner Freude, näher dran an deinem Nutzen.

Denn mir ist klargeworden, dass ich mich auf die Burnout- (oder Krisen-) Prävention konzentrieren möchte. Zum einen, weil mein Herzblut genau dort fließt und zum anderen, weil es nicht viel braucht, damit man die Krise abwendet und es erst gar nicht zum schlimmsten Fall kommt.

Ich möchte dich aufmerksam machen, dich inspirieren und erinnern, dir Erste-Hilfe-Pakete in die Hand drücken, die du jederzeit umsetzen kannst. Dazu wird es in Zukunft auch kürzere Beiträge geben, hie und da ein kleines Video und vielleicht auch mal ein Gedicht zum Thema, wer weiß?

Es soll für dich leichter werden, daher findest du ab heute den vollen Beitrag in deinem Brief an dich und musst nicht mehr auf die Webseite schauen. Das ist zwar für gewisse Statistiken nicht so gut (Stichwort Traffic), aber das ist mir jetzt einmal egal. Für dich wird es leichter.

So wichtig mir dein Nutzen ist, so wichtig ist mir auch meine Leichtigkeit. Ich werde versuchen, die Tage Dienstag und Freitag als „Brief-Versende-Tage“ einzuhalten, aber nicht um jeden Preis. Denn parallel zum Blog möchte ich auch Vorträge halten, einfach, weil mir der persönliche Kontakt wichtig ist. Natürlich halte ich dich auch zu den Terminen auf dem Laufenden und vielleicht sehen wir uns ja mal bei einem solchen Abend?

Du siehst, es ändert sich nichts Weltbewegendes, aber doch. Damit alles noch mehr aus dem Herzen kommen kann, dich mit Freude erreicht und deinen Tag hoffentlich ein kleines Stück bereichert.

DAS wünsche ich mir und auch dir.

Ich hoffe, du bleibst mir treu!

Alles Liebe,

Wolfgang

War dieser Artikel hilfreich für dich? Wenn du Lust auf mehr bekommen hast, melde dich zum Newsletter an!

Zum Newsletter anmelden